Suche in:

Main-Spessart, Würzburg & Kitzingen

Würzburg und Bray/County Wicklow feiern 20-jähriges Jubiläum

Würzburg - Bereits nach kurzer Zeit war die Bürgerreise nach Bray / County Wicklow ausgebucht.

partnershipAnlässlich des 20-jährigen Jubiläums war die 40-köpfige Gruppe aus Würzburg vom 30. Oktober bis 3. November 2019 in der
Partnerregion Wicklow bzw. in der Partnerstadt Bray zu Besuch, die sich selbst das „Tor zum Garten Irlands“ nennt. Angeführt wurde die Würzburger Delegation von Bürgermeisterin Marion Schäfer-Blake und Stadtrat Willi Dürrnagel. In diesen fünf Tagen konnten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer überzeugen, dass die Partnerschaft mit Leben gefüllt ist und gedeiht. Und dass es in Bray und der Grafschaft Wicklow noch jede Menge zu entdecken und erkunden gibt.

Der erste Abend in Bray stand ganz im Zeichen des Städtepartnerschaftsjubiläums. Im histo-rischen Rathaus der Stadt begrüßte das Stadtoberhaupt Cathaoirleach Steven Matthews die Delegation um Bürgermeisterin Marion Schäfer-Blake und betonte, wie wichtig es ist, als Freunde miteinander zu arbeiten, voneinander zu lernen, aufeinander aufzupassen und die starken Beziehungen zwischen den Kommunen weiter auszubauen. Bürgermeisterin Schäfer-Blake erinnerte an die ersten Kontakte und betonte, dass das Engagement von Kevin Meehan und der bestehenden Schulpartnerschaft zwischen dem Matthias-Grünewald-Gymnasium
und der St. Kilian’s Community School in Bray ein fruchtbarer Boden für die vielen Kontakte und Partnerschaftsaktivitäten wurden, die in den letzten zwanzig Jahren gewachsen und gediehen sind.
Den Höhepunkt der Zeremonie bildete die Unterzeichnung von Urkunden mit dem Partnerschaftsversprechen, in dem sich Bürgermeisterin Marion Schäfer-Blake, Cathaoirleach der Stadt Bray, Steven Matthews, Cathaoirleach des Wicklow County Council, Irene Winters, der Vorsitzende der Irisch-Deutschen Gesellschaft, George Jones, sowie der Vorsitzende der Deutsch-Irischen Gesellschaft in Würzburg, Matthias Fleckenstein, erklären sich „weiterhin in den Bereichen Soziales, Kultur, Pädagogik,
Handel, Tourismus und Sport zu engagieren und damit die Verbindungen zwischen Würzburg, Bray und Wicklow zu intensivieren. Wir hoffen, dass die starken Beziehungen, deren solider Grundstein bei der Unterzeichnung des Partnerschaftsabkommens am 1. November 1999 gelegt wurde, weiter gepflegt und ausgebaut werden.“ Die Feierlichkeiten setzten sich mit der Eröffnung einer derzeit in Bray gastierenden Foto-ausstellung des Würzburger Fotografen Boris Albert fort. Die Reisegruppe erfreute sich sehr an den schönen Bildern aus der Heimat in der irischen Ferne. Den feierlichen Abend ließen dann alle noch bei einem  Begrüßungsguiness gemütlich im Pub ausklingen.

Der zweite Tag stand ganz im Sinne der Erkundung der Partnerregion: Der Besuch des Deut-schen Soldatenfriedhofs in Glencree sowie des Centers für Frieden und Versöhnung war für alle Teilnehmer sehr bewegend. Solche Orte verdeutlichen auch immer wieder, warum Städtepartnerschaften und Kontakte auf zwischenmenschlicher Ebene besonders wichtig sind. Im Anschluss wurde die Gruppe in Brooklodge zu einer Präsentation zu Wilds Foods empfangen und konnte Anregungen für die kulinarische
Weiterverwendung von vor der Haustür wachsenden Kräutern und Pflanzen mit nach Hause nehmen. Den Abschluss bildete eine Führung durch die Powerscourt Destillery, wo die Reisegruppe in die hohe Kunst des Whiskeybrennens eingeführt wurde. Die Verkostung erfreute sich selbstverständlich ebenfalls großer Beliebtheit.

Am Freitag stand ein Tag in Dublin auf dem Programm. Zunächst erhielt die Gruppe im Rahmen eines Vortrags eine Einführung in die Entwicklung des rasant wachsenden Grand Canal Dock Viertels, das viele große Unternehmen anzieht. Nach der Präsentation blieb noch Zeit, um detaillierte Fragen zur Finanzierung, Wohnungsmarkt etc. zu stellen und so einen Insidereinblick in Wirtschaftsthemen zu erhalten. Am Nachmittag war Zeit um im EPIC, dem irischen Auswanderungsmuseum, interaktiv die  Hintergründe für Auswanderungswellen und auch Informationen über den Einfluss irischer Geschichte und Personen in der Welt zu entdecken.

Der Samstag stand der Reisegruppe zur freien Verfügung, um auf eigene Faust die Gegend zu erkunden: Einige zog es nochmal in die Hauptstadt, andere brachen zu einen gemütlichen Spaziergang entlang des Cliff Walks zwischen Bray und Greystones auf.
Am Samstagabend stand dann noch das große Jubiläumsdinner im Druids Glen Golf Club auf dem Programm. Bei gemeinsamen Gaumenfreuden kam es zu einer Vielzahl an persönlichen Begegnungen. Auch die Vertreter der Diplomatie um die deutsche Botschafterin in Irland, Deike Potzel, und den ehemaligen irischen Botschafter in Deutschland, Michael Collins, haben sich sehr positiv und emotional über die Freundschaftsbeziehungen zwischen Würzburg, Bray und Wicklow geäußert. 40 Würzburger trafen auf 80 Iren, alle Herzen schlagen für die deutsch-irischen Beziehungen. Viele Pioniere der 20-jährigen Partnerschaft zwischen Würzburg, Bray und Wicklow waren bei den Feierlichkeiten dabei. Ihnen wurde für ihr langes Engagement in den partnerschaftlichen Beziehungen eine Urkunde überreicht. Eine gelungene Überraschung - die Freude stand den betreffenden Teilnehmerinnen und Teilnehmern förmlich ins Gesicht geschrieben. Der Abend ermöglichte einen deutsch-irischen Austausch, der den Reiseteilnehmern noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Am Vormittag des Abreisetags gab es die Möglichkeit, am Gottesdienst mit Pfarrer Denis Quinn aus Greystones in der St.-Kilian's-Church in Blacklion teilzunehmen. Dieser fand in Gedenken an die Personen statt, die sich jahrelang in der Partnerschaft engagierten und leider von uns gegangen sind: Allen voran Jürgen Gottschalk, Gründer der Deutsch-Irischen Gesellschaft und deren langjähriger Vorsitzender, sowie Hans Fick, Eva-Maria Fabisch-Uthe und Wolfgang Uthe. Der Gottesdienst erwies sich als gebührendes Gedenken der Verstorbenen, die immer Teil der lebendigen Beziehungen zwischen Würzburg und Bray/County Wicklow sein und als einzigartige Menschen stets in Erinnerung bleiben werden.

Bürgermeisterin Schäfer-Blake fasst die Jubiläumsreise als äußerst gelungen zusammen: „Unsere Freunde in Bray und Wicklow bewiesen in jeder Minute, dass ihnen unser Besuch sehr am Herzen liegt. Wir konnten wieder einmal spüren, dass diese Partnerschaft eine der wichtigsten und lebendigsten unserer Stadt ist und wir bedanken uns von ganzem Herzen für die überragende Gastfreundschaft.“

Und die Partnerschaft zwischen der Stadt Würzburg, Bray und Wicklow wächst und gedeiht weiter: Vor allem Matthias Fleckenstein,
Vorsitzender der Deutsch-Irischen Gesellschaft Würzburg, und George Jones als Vorsitzender auf der irischen Seite fädeln immer wieder neue Projekte ein und bringen die Bürgerinnen und Bürger in Kontakt. Es wurden und werden viele gemeinsame Projekte realisiert, wobei der Austausch und die Verständigung im Vordergrund stehen. Auf die nächsten 20 Jahre!

Foto „Unterzeichnung Partnership Agreement“ 20-jährige Partnerschaft erneut bekräftigt: v.l.n.r.: Matthias Fleckenstein, Vorsitzender der Deutsch-Irischen Gesellschaft in Würzburg, Steven Matthews, Cathaoirleach der Stadt Bray, George Jones, Vorsitzender der Irisch-Deutschen Gesellschaft, Marion Schäfer-Blake, Bürgermeisterin der Stadt Würzburg und Irene Winters,
Cathaoirleach des Wicklow County Council.

Bild: Michael Kelly


TOP Firmen: