Anzeige

Main-Spessart, Würzburg & Kitzingen

Rassismus in den USA - gestern und heute

Würzburg - Im Rahmen des studium generale der Volkshochschule Würzburg & Umgebung finden insgesamt drei Veranstaltungen statt, an denen sich das Büro Würzburg International im Semester Herbst/Winter 2017/18 beteiligt.
 

usa2Das Semester steht unter dem Schwerpunktthema "Die Welt in Bewegung - Mobilität, Wandel und Geschwindigkeit“. Die Veranstaltungen widmen sich den Partnerstädten Mwanza/Tansania und Rochester/USA.

Veranstaltung im Januar:

Rassismus in den USA - gestern und heute

Datum: Dienstag, 30.01.2018
Uhrzeit: 18:00 Uhr - 19:30 Uhr
Ort: Beratungsraum Rochester, Zi. 133, Rathaus Würzburg

Inhalt: Rassistische Gewaltakte gegen die afroamerikanische Bevölkerung sind so alt wie die USA. Bis weit ins 20. Jh. mussten diejenigen, die sie verübten, selten mit Bestrafung und noch seltener mit gesellschaftlicher Ächtung rechnen. Nach den Erfolgen der Bürgerrechtsbewegung Mitte des 20. Jh. - und spätestens dann mit der Wahl von Barack Obama zum Präsidenten - schien es zunächst so, als könnten die USA Rassismus und die Spaltung in eine weiße und eine schwarze Gesellschaft langsam, aber zunehmend überwinden. Das Gegenteil war der Fall. Nach Obamas Amtsantritt schnellte die Zahl der Ku Klux Klan-Gruppen in die Höhe, Morde von Polizisten an Schwarzen häuften sich. Die Wahl von Obamas Nachfolger Donald Trump schließlich macht deutlich, wie salonfähig Rassismus gegen Schwarze und Minderheiten in den USA wieder geworden ist. Der Vortrag beleuchtet die Hintergründe dieser Entwicklung. Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Büro Würzburg International der Stadt Würzburg statt, das zu Beginn der Veranstaltung die Würzburger Partnerstadt in den USA, Rochester, und die Patenstadt Faribault kurz vorstellen wird.

Frau Dr. Karin Sekora hat die Fächer Anglistik und Romanistik in Würzburg und London studiert und wurde 1999 promoviert. Seit 1999 ist sie wissenschaftliche Referentin des Universitätspräsidenten, gehörte 2011 zu den Gründungsmitgliedern des Afrika-Zentrums der Universität Würzburg und ist für die Präsentation des Universitäts-Zeltes auf dem Africa Festival Würzburg verantwortlich.

Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen:
Büro Würzburg International
Rückermainstraße 2
97070 Würzburg
Tel.: 0931 372807
E-Mail: international.affairs@stadt.wuerzburg.de
http://www.wuerzburg.de/de/buerger/wuerzburg-international/aktuelles/416108.Die-Welt-in-Bewegung---Mobilitaet-Wandel-und-Geschwindigkeit-Kooperation-mit-der-VHS-Wuerzburg--Umgebung.html

Das studium generale ist ein Bildungsangebot der Volkshochschule, um Menschen Orientierung in der Wissensgesellschaft zu ermöglichen. In der unüberschaubar gewordenen globalisierten und digitalisierten Welt ist es für den modernen Menschen des 21. Jahrhunderts immer schwieriger, sich zurechtzufinden. Das fächerübergreifende Angebot bietet die Möglichkeit, sein allgemeines Wissen zu erweitern und zu vertiefen und dabei die Vielfältigkeit menschlichen Denkens, Handelns und Fühlens kennen zu lernen - über alle geschichtlichen und kulturellen Grenzen hinweg. https://www.vhs-wuerzburg.info/verlinkungen/studium-generale-2.html
 


TOP Firmen: