Anzeige

Main-Spessart, Würzburg & Kitzingen

Mieterqualifizierung – Fit für die eigene Wohnung

LRA Main-Spessart - Sie engagieren sich bereits in der Flüchtlingshilfe und unterstützen bei der Wohnungssuche? Sie sind noch nicht aktiv und auf der Suche nach einer interessanten Aufgabe? Wir haben etwas für Sie!

Logo-MSPDer Landkreis startet zusammen mit dem Caritasverband Main-Spessart, dem Paritätischen Wohlfahrtsverband Unterfranken und dem Malteser Hilfsdienst in diesem Frühjahr das Kooperationsprojekt „Mieterqualifizierung – Fit für die eigene Wohnung“. Denn gerade für anerkannte Asylbewerber und Flüchtlinge gestaltet sich die Wohnungssuche sehr schwierig. Viele potentielle Vermieter scheuen sich aus unterschiedlichen Gründen an diesen Personenkreis zu vermieten.
Deshalb ist es wichtig, die Neuzugewanderten möglichst gut auf die Anmietung einer Wohnung vorzubereiten. Das betrifft nicht nur Dinge wie Energiesparen oder Mülltrennung, sondern auch die Rechte und Pflichten eines Mieters. In Deutschland läuft vieles anders als in den Herkunftsländern. Um ihnen den Weg in die eigenen vier Wände zu erleichtern, suchen wir nun engagierte Menschen.
Über das Projekt „Mieterqualifizierung – Fit für die eigene Wohnung – Neusässer Konzept“ möchten wir zusammen mit Ihnen mögliche Ängste sowohl auf Seiten der Vermieter als auch auf der Seite der neuen Mieter abbauen.

Als ehrenamtlicher Unterstützer des Projektes würden Sie, alleine oder im Team, mit den Teilnehmern Ihres Kurses maximal fünf bereits ausgearbeitete Schulungsmodule durcharbeiten, um schließlich Ihren „Schülern“ ein Zertifikat zu überreichen, mit dem sie bei der Wohnungssuche punkten können. Kursmaterialien und Inhalte sind im Rahmen des Konzeptes bereits vorgegeben, sodass Ihr Engagement mit möglichst geringem Aufwand verbunden ist.

Bei dem geplanten Infoabend haben Sie die Möglichkeit sich unverbindlich über das Projekt und das Konzept zu informieren. Sie müssen keine besonderen Voraussetzungen mitbringen, auch Vorkenntnisse oder Erfahrungen aus dem Bereich der Flüchtlingshilfe sind nicht zwingend notwendig. Wichtig ist lediglich, dass Sie Freude an der Arbeit mit Menschen aus anderen Kulturen haben. Unser Team steht Ihnen in allen Bereichen des Projekts mit Rat und Tat zur Seite, und Sie erhalten bei Bedarf weitere Schulungen über uns.

Der Infoabend wird Ende Februar 2018 stattfinden. Ort und genaue Uhrzeit geben wir noch bekannt. Wir freuen uns über viele Interessierte!

Zur besseren Planbarkeit bitten wir um Rückmeldung bis zum 2. Februar, falls Sie grundsätzlich zu einer Mitarbeit bereit wären, bei der Integrationslotsin Laura Senger am Landratsamt Main-Spessart, Tel.: 0 93 53 / 793 – 10 21 oder per E-Mail: Laura.Senger@Lramsp.de. Darüber hinaus stehen Ihnen für weitere Fragen auch Anna Baier vom Caritasverband Main-Spessart, Tel.: 0 93 52 / 843 – 142, Christine Frankenberger vom Paritätischen Wohlfahrtsverband, Tel.: 0 9 31 / 35 401 – 19, und Karen Panter vom Malteserhilfsdienst, Tel.: 0 93 52 / 843 – 148 zur Verfügung.


TOP Firmen: