Suche in:

Unternehmen & Wirtschaft

Adrian Eichhorn Holzwerkstätte GmbH & Co. KG gewinnt erneut den German Innovation Award

Wächtersbach - Ein Fertigungskonzept des Wächterbacher Fachbetriebs für Innenausbau wurde mit dem German Innovation Award 2021 ausgezeichnet.

Aktuell verbringen die meisten Menschen hierzulande mehr denn je Zeit in ihren vier Wänden. Damit steigen auch die Ansprüche an Stil und Qualität der Inneneinrichtung. Immer wichtiger wird dabei der Küchenbereich.

Moderne innerstädtische Wohnkonzepte für ein solventes Klientel wie die Omniturm Residentials im Bankenviertel Frankfurts tragen diesem Trend Rechnung. Neben 44.200 qm Büro- und 1.700 qm öffentlicher Fläche beinhaltet das markante 190 Meter hohe Gebäude mit Bild-1,-Markus-Plum,-Adrian-Eichhorn-Holzwerkstätteinsgesamt 45 Etagen 147 exklusive Mietwohnungen. Diese treten in etwa 100 Metern Höhe einem Hüftschwung ähnelnd über acht Etagen auffallend aus der glatten Fassade hervor.

Mit der Möblierung der Küchen beauftragten die renommierten Projektentwickler Tishman Speyer die Adrian Eichhorn Holzwerkstätte GmbH & Co. KG aus dem hessischen Wächtersbach, eine Manufaktur mit langjähriger Erfahrung mit Großprojekten und komplexen Sondermöbeln für höchste Ansprüche.

Von Januar 2019 bis Juli 2020 dauerte die Umsetzung des 1,5 Millionen Euro umfassenden Auftrags. Um die hohen Anforderungen in der kürzestmöglichen Zeit zu erfüllen, beschritt der Fachbetrieb neue Wege. So kombinierte man die serielle Herstellung von Grundelementen mit der manuellen Konstruktion individueller Bauteile auf Basis der örtlichen Aufmaße. Durch die Synchronisation der beiden Fertigungswege gelang es, den logistischen Aufwand zu minimieren. Damit gelang dem 30-köpfigen Team ein weiterer Meilenstein in der über 250-jährigen Unternehmensgeschichte.

Kunden begeistert vom Ergebnis, Fachjury vom Fertigungskonzept

Vom Ergebnis waren die Auftraggeber begeistert und beauftragten die Adrian Eichhorn Holzwerkstätte bereits für ihre nächsten Projekte. Mit der Präsentation des Konzepts stellte sich die Manufaktur schließlich erfolgreich der Fachjury für die Vergabe des German Innovation Award 2021.

"Mit unserer Küchenkollektion für die Omniturm Residentials Frankfurt vereinen wir Manufaktur-Möglichkeiten mit industrieller Schlagkraft", blickt Markus Plum stolz auf die gelungene Ausführung des Großauftrags. "Wir freuen uns, dass wir auch die Jury des German Innovation Award 2021 von den Vorzügen dieser neu gedachten Küchenprojektierung überzeugen konnten und fühlen uns geehrt, dass die Innovationskraft unserer 147 seriellen Küchenunikate aus den zahlreichen Bewerbungen und Nominierungen herausstach und wir die Fachjury auch in diesem Jahr mit Perfektion im Projekt-Detail überzeugen konnten."

Der vom Rat für Formgebung vergebene Preis zeichnet laut eigener Darstellung seit 2018 branchenübergreifend Produkte und Lösungen aus, die sich vor allem durch Nutzerzentrierung und einen Mehrwert gegenüber bisherigen Lösungen unterscheiden. Bereits beim ersten Wettbewerb zählte die Adrian Eichhorn Holzwerkstätte GmbH & Co. KG zu den Gewinnern. Prämiert wurde vor drei Jahren die innovative Auskleidung des Kleinen Saals der Elbphilharmonie in Hamburg.

War es damals die Verwirklichung eines einmaligen Raumklangs mittels eines ausgeklügelten Holzpaneel-Systems, lag die Herausforderung des Omniturm-Projekts in der innovativen Realisierung der 147 qualitativ hochwertigen Küchenmöblierungen unter der Vorgabe unterschiedlicher Maße und eines knapp kalkulierten Budgets. Mit der erneuten Auszeichnung besitzt das Wächtersbacher Unternehmen beste Chancen, im Segment des hochwertigen Innenausbaus weitere wegweisende Meilensteine zu setzen.

Mehr Infos zur Firma unter https://www.eichhorn-holzwerkstaette.com/

Bild oben: Markus Plum ist Geschäftsführer des Fachbetriebs aus Wächtersbach (hessisch-bayerischen Grenze)
Foto: Adrian Eichhorn Holzwerkstätte GmbH & Co. KG


TOP Firmen: