Suche in:

Main-Spessart, Würzburg & Kitzingen

Eröffnung Mozartfest Würzburg

Würzburg - Als Ehrengäste werden Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und der Bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder anwesend sein.

»In der Jubiläumssaison stecken drei Jahre intensivster Arbeit. Die Programmzusammen-stellung ist nur ein Aspekt dabei. Dazu kommt ein umfangreiches, hochkomplexes Management, was durch die weitgreifenden Corona-Verordnungen dem Team des Mozartfestes alle Kraft abverlangt hat. Wobei ich ganz deutlich sagen möchte, dass die Stadt Würzburg uns in jeder Hinsicht unterstützt. Fakt ist, dass wir alles tun, damit so viel Musik wie möglich für unser Publikum stattfinden kann und die KünstlerInnen wieder auftreten können. Wie 2020 wird es auch 2021 ein Mozartfest geben. Damit, wie Hermann Hesse mit Blick auf Mozart sagt, ›die Welt einen Sinn hat.‹« Intendantin Evelyn Meining
Nach Jahren der Planung und intensiver Vorbereitung in den letzten Monaten und Wochen wird im Kaisersaal der Würzburger Residenz am 28. Mai das Mozartfest Würzburg 2021 mit einem Konzert der Camerata Salzburg unter der Leitung von Jörg Widmann eröffnet. Renaud Capuçon und Gérard Caussé werden Mozarts Sinfonia concertante KV 364 spielen. Das Besondere: Es handelt sich bei den Instrumenten um zwei Zeitzeugen aus dem 18. Jahrhundert, eine Violine und eine Viola aus Mozarts Privatbesitz. Die Internationale Stiftung Mozarteum stellt diese beiden Instrumente für den besonderen Anlass zur Verfügung. Mit Renaud Capuçon, Gérard Caussé und Jörg Widmann sind drei Interpreten zu Gast, die den jüngeren Klang des Mozartfestes mitgeprägt haben. Zum Auftakt der Hundertjahrfeier steht außerdem der Gründer des Mozartfestes, Hermann Zilcher, mit einer Mozartinterpretation auf dem Programm: 1921 hat er den Grundstein für das Fest gelegt und in Würzburg einen Ort lebendiger Mozartpflege geschaffen.

100 Jahre Mozartfest Würzburg 2021
2021 feiert Deutschlands ältestes Mozartfest sein 100. Jubiläum. Die Jubiläumssaison findet unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder vom 28. Mai bis 27. Juni statt. 100 Jahre Mozartfest werden in einem facettenreichen Programm mit seinen Wegmarken und Wendepunkten gefeiert und mit Impulsen der Gegenwart konfrontiert. Mozart wird aus verschiedenen Perspektiven und in vielgestaltigen Veranstaltungsformaten auf seine Wirkungsgeschichte befragt. Wie in den Anfängen des Mozartfestes soll die Vielstimmigkeit der Künste ihre Wirkung entfalten: Bildende Kunst, Architektur, Musik, Literatur.
Das Team des Mozartfestes unternimmt mit dem Rückhalt der Stadt Würzburg nach wie vor alles, damit die Jubiläumssaison so vollständig wie möglich stattfinden kann. Durch den Kulturlockdown der vergangenen Monate und wegen weiterer punktueller Einschränkungen können jedoch nicht alle Konzerte in der geplanten Form umgesetzt werden. Im Moment dürfen die Konzertsäle nur mit maximal 25 – 30% der normalen Besucherkapazität besetzt werden. Das Mozartfest lebt auch von den internationalen KünstlerInnen, die aus aller Welt nach Würzburg kommen und ist mit den Orchestern und EinzelkünstlerInnen im permanenten Austausch. Auch hier sind noch nicht alle Fragen beantwortet hinsichtlich Einreiseerlaubnisse, Quarantänebestimmungen, Testungen usw., was Auswirkungen auf Besetzungen oder Programme der Konzerte haben könnte.

Alle Informationen/Änderungen zu den Veranstaltungen: www.mozartfest.de/kalender-tickets
Alle Informationen zu den Covid-19 Bestimmungen: www.mozartfest.de/ueber-uns/aktuelles

Akkreditierung zum Eröffnungskonzert
Aufgrund der besonderen Situation, des Besuches unserer Ehrengäste, Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Ministerpräsident Dr. Markus Söder, wird es ein weiteres Akkreditierungsangebot geben.
WICHTIG: PressevertreterInnen können sich ausschließlich für den Außenbereich des Residenzgeländes akkreditieren. Dieser befindet sich abgetrennt vom roten Teppich im Ehrenhof der Residenz vor dem Haupteingang. Von dort aus können die Ankunft der Ehrengäste und die Begrüßungszeremonie mitverfolgt werden. Video- und Fotokameras sind erlaubt. Es gibt keine weiteren Presseplätze im Konzertsaal. Die Reden der Ehrengäste und das vollständige Konzert können ab 20.15 Uhr im Videolivestream auf br-klassik.de (https://bit.ly/3ozbsDI) und live im Fernsehen auf ARD-alpha verfolgt werden. Im Anschluss an das Eröffnungskonzert (ab ca. 23 Uhr) werden im Pressebereich der Mozartfest-Website (www.mozartfest.de/service/presse) Pressebilder des Abends sowie die Manuskripte der Ansprachen zum Download bereitstehen.
Bitte akkreditieren Sie sich bis zum 26.5., 12 Uhr per Email unter presse@mozartfest.de
Nachträgliche Akkreditierungen können leider nicht berücksichtigt werden. Bitte akkreditieren Sie sich mit folgenden Daten: Name, Medium, (Redaktions-)Adresse, Geburtsdatum und Geburtsort. Diese Angaben sind im Rahmen der Sicherheitsbestimmungen unerlässlich; der Zugang zum Ehrenhof kann nur erfolgen, wenn die Daten fristgerecht vorliegen. Wir bestätigen bis zum Abend des 26.5. Ihre Akkreditierung und senden Ihnen alle Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen sowie den Zeitplan und das Anmeldungsprocedere vor Ort per E-Mail zu.


TOP Firmen: