Suche in:

Main-Spessart, Würzburg & Kitzingen

ZUGABE! Würzburger Kultur erleben – egal wann, egal wo

Würzburg - Die Stadt Würzburg eröffnet ein neues Online-Portal für Würzburger Kultur in den Zeiten von Corona und neue Projektförderung für virtuelle Kunstprojekte.

In der aktuellen Lage der Corona-Krise liegt das öffentliche Kulturleben brach. Konzerte, Lesungen, Museumsbesuche, Ausstellungen, Tanz- und Theaterabende können nicht mehr stattfinden, aber auch Musikunterricht, Workshops und vieles mehr sind nicht mehr möglich. Das ist bitter für alle Kunstfreund*innen und oft existenziell dramatisch für Künstler*innen aller Sparten, denen von einem Tag auf den anderen oft sämtliche Einnahmen weggebrochen sind.

Zugleich erproben viele Künstler/-innen das Internet neu als den öffentlichen Raum der Kultur. Ob über Livestreams oder Videobeiträge und vielem anderen mehr werden neue Ausdrucksmöglichkeit erkundet und alternative Wege zum Publikum gesucht. Auch in bzw. aus Würzburg präsentieren sich vom Philharmonischen Orchester bis zur Autorin oder dem Kabarettisten Mitglieder der unterschiedlichen Sparten.

Die Stadt Würzburg greift diesen Bedarf an Kunst trotz Corona auf, um Künstler/-innen eine gemeinsame Würzburger Plattform im Netz zur Verfügung zu stellen. Zusammen mit der Mediengruppe Main-Post startet die Stadt Würzburg kurzfristig ein neues Kunst-Internet-Portal: www.wuerzburg.de/zugabe-digital

Um der Lage gerecht zu werden, wird vorerst die gewohnte Zeitungs-Kulturbeilage „Zugabe!“ durch dieses Portal ersetzt.

Das Kulturreferat der Stadt Würzburg ruft alle Würzburger Künstler/-innen und Kulturschaffende dazu auf, Links zu eigenen Beiträgen mit dem Betreff „Zugabe! digital“ an folgende E-Mail-Adresse zu senden: zugabe@mainpost.de
Dies können beispielsweise Aufzeichnungen von Wohnzimmerkonzerten, virtuellen Museumsrundgängen, Ausstellungen oder Theaterstücken sein, Podcasts, oder Hinweise auf Live-Streams, die bisher in der Zeit der Corona-Krise entstanden sind oder in Planung sind.

Zusätzlich hat die Stadt Würzburg gemeinsam mit der Sparkassenstiftung für die Stadt Würzburg kurzfristig einen Sonderetat zur Förderung von digitalen bzw. Online-Kunstprojekten ins Leben gerufen. Gefördert werden Projekte professioneller Würzburger Künstler*innen, wie beispielsweise die hochwertige (Video-)Aufzeichnung von Wohnzimmerkonzerten, Performances, Lesungen usw. Weitere Informationen zu dieser Förderung und Antragsformulare sind auf der Webseite des Fachbereichs Kultur unter www.wuerzburg.de/kulturfoerderung zu finden.


TOP Firmen: