Suche in:

Main-Spessart, Würzburg & Kitzingen

Ehrungen für den Dienst an der Allgemeinheit

Würzburg - Bereit zu sein, Verantwortung für Mitmenschen zu übernehmen und sich für die Sicherheit der Stadt einzusetzen – das zeichnet die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren aus.

ffw„Nicht umsonst belegen immer wieder Umfragen, dass dem Berufsbild des Feuerwehrmannes und der –frau mit rund 96 Prozent das höchste Vertrauen aller Berufsgruppen entgegengebracht wird“, betonte Bürgermeister Dr. Adolf Bauer beim Ehrenabend der Freiwilligen Feuerwehren.

Im Rahmen dieses Ehrenabends überreichte Dr. Bauer die staatliche Ehrung für 25 Jahre im aktiven Dienst der Feuerwehr an Roland Scharvogel, Michael Krank, Martin Kraus, Thomas Franzke, Christian Eck, Michael Olbrich sowie für 40 Jahre aktiven Dienst an Hubert Mitnacht.

Roland Scharvogel ist 1994 in die Jugendfeuerwehr Heidingsfeld eingetreten. Nach der Grundausbildung wechselte er in die Einsatzabteilung und absolvierte neben der Ausbildung zum Maschinisten auch zahlreiche spezielle Lehrgänge. Heute ist er bei der Ausbildung wie auch Um- und Neubauten der Feuerwehr Heidingsfeld aktiv.

Michael Krank trat 1994 in die Jugendgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Würzburg ein und wechselte 1998 in die Einsatzabteilung. Hier wurde er Truppführer und absolvierte zahlreiche Lehrgänge. Heute unterstützt er die Jugendabteilung bei Veranstaltungen und engagierte sich beim Neubau der Fahrzeughalle.

Martin Kraus startete ebenfalls 1994 bei der Jugendgruppe der FFW Würzburg. Neben zahlreichen Lehrgängen machte er das „Atemschutznotfall-Training“. Neben den aktiven Einsätzen ist er im Rahmen der Brandschutzerziehung in den Kindergärten und als Betreuer der Kinderfeuerwehr tätig.

Christian Eck ist seit 1992 bei der Feuerwehr in Oberdürrbach. Nach verschiedenen Lehrgängen und wurde 2016 zum Kommandanten der FFW Oberdürrbach gewählt.

Thomas Franzke trat 1992 in die damals neu gegründete Jugendfeuerwehr der FFW Oberdürrbach ein. Durch die Teilnahme an verschiedenen Fortbildungen und Lehrgängen baute er sein Fachwissen stetig aus, seit 2001 ist er Gruppenführer und seit 2017 Zugführer in der FFW Oberdürrbach. Nachdem er 2007 die Leitung der Jugendfeuerwehr übernommen hat, wurde er 2018 zum Kommandanten der Freiweilligen Feuerwehr Oberdürrbach.

Michael Olbrich trat 1994 in die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Würzburg ein. Nach zahlreichen Lehrgängen übernahm er Führungsverantwortung. 2010 wechselte Olbrich in den aktiven Dienst der Freiwilligen Feuerwehr Rottenbauer und wurde dort 2019 zum stellvertretenden Kommandanten gewählt.

Hubert Mitnacht wurde 1979 aktives Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Lengfeld. Nach zahlreichen Lehrgängen und Ausbildungsveranstaltungen war Mitnacht sechs Jahre als stellvertretender Kommandant tätig. Erst im vergangenen Jahr wurde er wieder zum Vertrauensmann der Feuerwehr Lengfeld gewählt und ist auch im Vorstand des Feuerwehrvereins aktiv. Für sein Engagement bekam er das staatliche Ehrenzeichen in Gold für 40 Jahre aktiven Dienst.
Für ihr Engagement dankte auch Kommunalreferent Wolfgang Kleiner den Feuerwehrleuten. „Jeder von ihnen ist an seiner Stelle gefordert“, so Kleiner: „Mit Ihrem Engagement geben Sie die Werte, für die Sie stehen weiter.“

Im Anschluss überreichte Harald Rehmann, Leitender Branddirektor der Berufsfeuerwehr Würzburg, die Ehrungen des Landesfeuerwehrverbandes an Oliver Batta, Alexander Keller und Uwe Kinstle Oliver Batta von der Freiwilligen Feuerwehr Rottenbauer erhielt das Bayerische Feuerwehrehrenkreuz in Silber für sein Engagement als stellvertretender Kommandant wie auch dafür, dass er die Seniorengruppe mit aufgebaut hat. Außerdem ist er als Schiedsrichter für Leistungsprüfungen tätig.
Alexander Keller von der Freiwilligen Feuerwehr Lengfeld erhielt das Bayerische Feuerwehrehrenkreuz in Gold unter anderem für seinen Einsatz als Stadtjugendwart.

Als besonderen Dank überreichte Rehmann die Bayerische Feuerwehrehrenmedaille dem Regionalvorstand der Johanniter Uwe Kinstle. Kinstle ist immer ansprechbar und habe jederzeit ein offenes Ohr für die Kameraden der Feuerwehr, betonte Rehmann.

Bild: Die Geehrten zusammen mit Bürgermeister Dr. Adolf Bauer, Kommunalreferenten Wolfgang Kleiner, dem leitenden Branddirektor Harald Rehmann sowie den Stadträten Hans Werner Loew, Udo Feldinger, Eckhard Gunther Beck, Willi Dürrnagel, Jürgen Weber, Joachim Spatz, Wolfgang Scheller, Wolfgang Roth, Manfred Dürr und Josef Hofmann.

Foto: Christian Weiß


TOP Firmen: