Suche in:

Main-Spessart, Würzburg & Kitzingen

“Die Grüne Hausnummer“

LRA Main Spessart - Auch 2019 zeichnet der Landkreis wieder „grüne“ Haushalte aus.

gruene-hausnummerEin Sprichwort aus Afrika sagt „Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, können das Gesicht der Welt verändern“. Das gilt auch in Deutschland. Jeder „urbane Geländewagen“ weniger, und jedes Fahrrad mehr auf den Straßen macht einen Unterschied. Und jeder Vorgarten, der nicht geschottert ist, in dem stattdessen Insekten um Blüten summen, macht einen Unterschied.

Um derartiges Engagement für die Umwelt zu würdigen, verleiht der Landkreis Main-Spessart nach einem erfolgreichen Start im letzten Jahr auch 2019 wieder die „Grüne Hausnummer“ an besonders umweltfreundliche Haushalte. In den vier Kategorien „Garten“, „Energieeffizienz“, „Energieerzeugung“ und „Baustoffe“ kann jeder für sich anhand eines Punktesystems prüfen, wie ökologisch sie oder er in den eigenen vier Wänden lebt. Das Punktesystem stellt freilich nicht den Stein der Weisen in Sachen Ökologie und Klimaschutz dar. Wer z.B. keinen KfW-Effizienzhausstandard nachweisen kann, aber überschlägig einen vergleichbar geringen Heizenergieverbrauch, der kann trotzdem die entsprechenden Punkte erhalten. Für mindestens 75 Gesamtpunkte gibt es dann „Die Grüne Hausnummer“ – eine Hausnummer auf Buchenholz. Neben dem Hausnummernschild selbst winken den Bestplatzierten auch tolle Preise, z.B. eine Woche Elektroauto fahren.
Die Broschüre zur Auszeichnung liegt in den Rathäusern im Landkreis aus, kann unter www.main-spessart.de heruntergeladen oder auch über Herrn Kohlbrecher angefordert werden.

Bis zum 30. September kann sich jeder Haus- oder Wohnungseigentümer auf „Die Grüne Hausnummer“ bewerben.

Weitere Informationen erhalten Interessierte beim Klimaschutzbeauftragten des Landkreises, Michael Kohlbrecher, Tel.: 0 93 53 / 793 – 17 57, E-Mail: Michael.Kohlbrecher@Lramsp.de, oder unter www.main-spessart.de.

Foto: Frank Julke


TOP Firmen: