Suche in:

Unternehmen & Wirtschaft

Emil Frey Mainfranken: Wo Handwerk „goldenen Boden“ hat

Die EF Autocenter Mainfranken GmbH in Würzburg ist seit Januar 2020 zertifizierter Ansprechpartner für die Reparatur und Restaurierung von Young- und Oldtimern. 

Würzburg. Wer mag sie nicht? Scheckheftgepflegte Oldtimer aus den 1950 und 60er Jahren sind wahrlich ein Blickfang und wecken schnell das Interesse von Autoliebhabern. Umso besser, wenn man die Kompetenz und Erfahrung darin hat, aus altehrwürdigen Vehikeln einen technisch und optisch einwandfreien „Hingucker“ zu machen. 

Bild-Andre-Walter,-Emil-Frey-MainfrankenSeit vielen Jahren bietet Emil Frey Mainfranken in Würzburg eine fachgerechte Reparatur und Instandhaltung von Oldtimern an. In Mitarbeiter Andre Walter hat das Unternehmen einen handwerklichen Profi auf diesem Gebiet. Seit Beginn des neuen Jahres ist das Autohaus als offizieller „Mercedes-Benz ClassicPartner“ zertifiziert.
Was bedeutet das in der Praxis? Die Leistungen für die „Klassiker“ aus dem letzten Jahrhundert erstrecken sich von der Wartung und Instandsetzung von Motor, Getriebe, Vergaser und sämtlicher anderer Bauteile bis hin zur „Reanimation“ von Scheunenfunden. Daneben erstellt man Wertgutachten. Außerdem bietet Emil Frey Mainfranken  Oldtimergutachten für H-Kennzeichen an. 

Wen möchte man ansprechen? Fragt man Raik Lohrengel, Serviceleiter bei Emil Frey Mainfranken in Würzburg, Schweinfurt und Gerolzhofen, nach der Zielgruppe, antwortet er: „Wir wollen mit diesem edlen Handwerk alle Besitzer und Liebhaber von Mercedes-Benz Klassikern ansprechen, egal ob von Youngtimern oder von Oldtimern.“ 

Dass der Mercedes-Benz Vertreter Emil Frey Mainfranken diese Dienstleistung seit mehreren Jahren anbietet, doch nur wenige Autofans bislang davon wussten, soll sich nun ändern. So stieg in den letzten Jahren die Nachfrage nach Wartung und Instandhaltung von Young- und Oldtimern bei dem Autohaus in der Randersackerer Straße deutlich an. „Deshalb war es für uns wichtig, dass wir mit der „ClassicPartner Zertifizierung“ auch offiziell unser Angebot weiter professionalisieren“, sagt Raik Lohrengel. 

 „Wir wollen die Freude und Leidenschaft der Besitzer erhalten“ 

Ein weiterer Grund für die Zertifizierung: „Wir wollen uns natürlich so breit wie möglich aufstellen, um mit einem umfassenden Leistungsportfolio so viele Kunden wie möglich fachgerecht zu betreuen“. Den Blick hat man bei Emil Frey Mainfranken bereits in die Zukunft gerichtet, der Plan für die nächsten Jahre hinsichtlich der Instandhaltung, Reparatur und Restauration von älteren Autos liegt in der Schublade: „Für unser Team aus Young- und Oldtimerspezialisten ist ein personeller Ausbau geplant: Unsere Auszubildende Laura Altenhöfer wird nach Abschluss ihrer Prüfung das Team um unseren Profi Andre Walter verstärken. Durch regelmäßige Schulungen zu den einzelnen Klassiker-Baureihen wird das Wissen unserer Experten stets erweitert und vertieft“.

Wen wundert es? Oldtimer werden immer mit einer gewissen Leidenschaft gepflegt, die Emotionen spielen hier eine sehr große Rolle – das gilt für jeden Hobby-Restaurator und Liebhaber solcher Fahrzeuge. Die Freude am eigenen Vehikel ist oft sehr groß, der Stolz des Eigentümers „fährt“ sprichwörtlich immer mit. Raik Lohrengel meint: „Mit unseren Leistungen wollen wir besonders die Freude und Leidenschaft der Besitzer an ihren Schmuckstücken erhalten“.

Bild oben: Andre Walter kümmert sich um die einwandfreie Technik und Optik der „Oldies“. Foto: Emil Frey Mainfranken 

Mehr Infos unter Emil Frey Mainfranken


TOP Firmen: