Unternehmen & Wirtschaft

Richard Köstner AG: Traditionelles Grillfest krönt 20-jähriges Jubiläum

Das Familienunternehmen bedankte sich mit einem großen Grillfest und einer Verkaufsaktion in Ansbach bei seinen Kunden und Lieferanten.

Bild-Richard-Köstner-Ansbach,-Grillfest,-250-Pixel-Breite-Ansbach. Die Richard Köstner AG mit Stammsitz in Neustadt an der Aisch zeigt sich der mittelfränkischen Heimat stets verbunden. In der Residenzstadt Ansbach hat das Familienunternehmen heuer etwas Besonderes zu feiern, denn im Jahr 1998 hatte Köstner dort einen Sanitärgroßhandel übernommen. Heute ist man eine etablierte Adresse für Haustechnik, Bad und Sanitär.

Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums fand am 22. Juni auf dem Firmengelände in der Welserstraße 18 zum 20. Mal das alljährliche Grillfest statt, zu dem die Geschäfts- und Niederlassungsleitung etwa 120 Handwerksfirmen, darunter Kunden und Lieferanten, aus den Bereichen Haustechnik, Installation, Metallbau und Spenglerei eingeladen hatte. Für den Innendienstleiter Christian Trieb und seine acht Kollegen ist die jährliche Party ein Dankeschön für die Zusammenarbeit. Anlässlich des Grillfestes gab es einige tolle Angebote und Aktionen für die Gewerbekunden – rund um Bad, Heizung, Wärmepumpen, Installation und Werkzeuge.

Köstliche Bratwürste, Steaks und herzhafte Salate trugen zur guten Stimmung im Festzelt bei. Christian Trieb bringt es auf den Punkt: „Diese Veranstaltung kommt bei unseren Kunden immer sehr gut an. Das Grillfest gehört zur Tradition, ist aber keine Pflichtveranstaltung. Der Fokus liegt auf der zwischenmenschlichen Kommunikation.“

Das Grillfest ist in der Tat ein Fixpunkt im jährlichen Veranstaltungskalender und erfreut sich seit Jahren regen Zuspruchs. Bei Verköstigung am großen Grillbuffet werden sowohl der fachliche Austausch als auch das persönliche Kennenlernen gepflegt. Das bestätigen auch die Kunden. (Bild: Richard Köstner AG)

Fragt man diese nach ihrer Meinung zum Angebot und der Beratung in Ansbach, wird deutlich, warum der Händler für Sanitär, Heizung und Bad auch nach 20 Jahren am Markt existiert. Bernd Schebesta, Inhaber des gleichnamigen Betriebs für Sanitär, Heizung und regenerative Energien in Ansbach, erläutert, warum er gerne Kunde ist. „Köstner befindet sich bei mir vor Ort. Das ist für mich ein ganz wichtiger Faktor. Zudem hat man eine gute Beziehung zwischen meinen Mitarbeitern und Köstner aufgebaut“, sagt der Unternehmer.

Das Grillfest sei für ihn eine gute Sache, so Schebesta, „weil man sich ungezwungen unterhalten kann“. Zudem treffe man Kollegen aus der Branche, die man sonst selten oder gar nicht sehe. „Man hat Kontakt zu den Außendienstmitarbeitern von Köstner, ebenso zu den Herstellern von Markenprodukten und Werksvertretern. Das Grillfest ist eine gute Kommunikationsplattform für alle“, meint Bernd Schebesta.  

Was ihm an dem Angebot von Köstner gut gefällt? „Es ist ziemlich alles an Sortiment, was ich brauche, vorhanden. Muss etwas bestellt werden, wird mir schnell geholfen. Außerdem gibt es keine Billigartikel, was ich gut finde!“ Nach eigenen Aussagen ist Bernd Schebesta seit 20 Jahren Kunde bei Köstner in Ansbach.

Andi Böckler, Mitarbeiter bei Hochdanner GmbH in Sachsbach (Lkr. Ansbach), bläst ins selbe Horn. Seit 20 Jahren ist seine Firma bei Köstner Kunde. Fragt man ihn nach den Gründen für die langjährige Treue, antwortet er: „Die Mitarbeiter von Köstner kümmern sich um Probleme, die Beratung stimmt. Auch die Hausmarken haben eine gute Qualität“, so Böckler. Das Grillfest bezeichnet er als „spitze, weil man sich mit alten Bekannten und Berufskollegen treffen und sich austauschen kann. Die Hersteller sind direkt vor Ort und bieten bei Köstner Schulungen und Präsentationen im Hause an“, ergänzt er. Das erspare ihn viel Zeit. Außerdem beziehe Köstner seine Waren von namhaften Herstellern, es gebe keine Billigprodukte. „Das ist mir wichtig“, meint der Heizungs- und Sanitärmeister. Kein Wunder, dass einer Fortsetzung der Grillfest-Tradition im Jahr 2019 nichts im Wege steht.

 

 


TOP Firmen: