Suche in:

Freizeit & Urlaub

Fluss-, Genuss- und Sternradeln im Regensburger Land

Regensburg (ots) - Sechs Flusstäler, 570 km markiertes Radwegenetz, reizvolle Sternradelangebote in vielseitiger Naturlandschaft - das Regensburger Land ist rund um die UNESCO-Welterbestadt Regensburg ein besonders schönes Fleckchen Erde.

Radweg Fluss FamilieHier, mitten in Bayern, wo Bayerischer Jura, Bayerischer Wald und Donauebene aufeinander treffen, münden die Flüsse Schwarze Laber, Regen und Naab in die Donau und bieten mit ihren bequemen und gut markierten Radwegen ein Eldorado für Genuss-Radler.

Die Region Regensburg beeindruckt mit seiner abwechslungsreichen Landschaft, die sich wie ein Gürtel sanft um die Welterbestadt schmiegt. Stadt und Land, verbunden durch die mächtige Donau, ergänzen sich in ihren Stadt-Land-Fluss-Angeboten wunderbar. Unter Fluss- und Genussradlern ist der Fünf-Flüsse-Radweg beliebt, den man idealerweise in Regensburg startet. Auf 300 Kilometer Länge entlang von Donau, Altmühl, Pegnitz, Vils und Naab verläuft der Radweg in empfohlenen fünf Etappen meist steigungsarm. Im Grün der weiten Flussauen heißt es eintauchen in das zeitlose Idyll stiller Täler, rauer Felsen und weltberühmter Sehenswürdigkeiten zwischen Regensburg und Nürnberg. Die neue offizielle kostenlose Radkarte ist idealer Wegbegleiter.

Auch der mit 4 Sternen zertifizierte Donauradweg, der durch Stadt und Land führt, bietet meist unangestrengte Erholung. Wunderschöne "Augenblicke" verspricht dabei die Kulturmeile an der Donau. Hier, wo die Burgruine Donaustauf, König Ludwigs "Walhalla" oder die Baierweinregion den Weg säumen, kommt man nicht umhin, die Kultur und Bayerische Küche bei einer Rast zu genießen. Als Kostbarkeit unter den Flusstälern gilt der naturnahe und mit Felsen umsäumte, 85 km lange Schwarze Laber-Radweg westlich von Regensburg, gut mit der Bahn an Regensburg angebunden. Der Fluss schlängelt sich durch eine bezaubernde Juralandschaft vorbei an alten Mühlen, Burgruinen sowie vielen geologischen Besonderheiten von Neumarkt i.d. OPf. nach Sinzing, wo er nahe Regensburg in die Donau mündet. Der in Teilen sehr naturnahe Radweg wird besonders bei Genussradlern, die geruhsam die Idylle des Flusstales und unverbaute Natürlichkeit genießen wollen, geschätzt. In der Region Regensburg wird man also schnell fündig an Flussradwegen, Sternradel- und Genießertouren. www.landkreis-regensburg.de.

Quelle/Foto: "obs/Landratsamt Regensburg/Florian Trykowski"


TOP Firmen: