Suche in:

Gesund & Schön

Immer Ärger mit den Faszien: Verklebte Faszien? Rückenschmerzen ganzheitlich behandeln

Für Verspannungen und Rückenschmerzen werden oft Funktionsstörungen der Faszien, ein Bestandteil des Bindegewebes, verantwortlich gemacht

c_Basica_PantherMedia--yekophotostudioSchon im letzten Jahrhundert war bekannt, dass das Problem im Bindegewebe sitzt. Damals sprach man von Säurestarre - aus der Erkenntnis heraus, dass zu den Ursachen eine Übersäuerung zählt. Dann genügen Bewegung und Gymnastik nicht: Eine ganzheitliche Behandlung umfasst auch eine Entsäuerung, die den Säure-Basen-Haushalt wieder ins Gleichgewicht bringt. Mit basischen Mineralstoffen wie Basica Vital pur (Apotheke) lässt sich überschüssige Säure gezielt abbauen. Sinnvoll ist eine kurmäßige Anwendung über acht bis zwölf Wochen.

Ganzheitlich entsäuern - die wichtigsten Tipps

Diese Tipps helfen, den Erfolg einer Entsäuerung mit Basica zu unterstützen:

1. Achten Sie auf eine basische Ernährung. Mindestens die Hälfte einer Mahlzeit sollte aus Salat, Gemüse und Obst bestehen. Auf Säurebildner wie Fleisch, Wurst, Fisch, Käse, Brot und Backwaren brauchen Sie nicht komplett zu verzichten. Es genügt, deren Menge zu reduzieren.

2. Trinken Sie täglich mindestens zwei Liter. Damit unterstützen Sie die Ausscheidung von Säure über die Nieren. Ideal sind Mineralwasser oder Kräutertees sowie Fruchtsäfte, weil diese basisch wirken.

3. Bewegung bringt den Stoffwechsel in Schwung und hilft dem Körper, überschüssige Säure auszuscheiden. Es ist sinnvoll, einmal täglich ins Schwitzen zu kommen!

4. Versuchen Sie, Stress zu reduzieren, denn er fördert eine Übersäuerung. Bewährt haben sich dafür Entspannungsübungen wie Yoga, autogenes Training oder Atemübungen. Gönnen Sie sich auch mal ein Entspannungsbad oder eine Massage.

Quelle/Foto: Protina Pharmazeutische GmbH


TOP Firmen: